Kontakt
Registrieren
Menü
Kontakt
Registrieren

Nachhaltigkeit und was wir tun können

Annina Sommer
March 31, 2021

In der Schweiz wird im Tourismus seit Jahren auf Nachhaltigkeit geachtet. Ein respektvoller Umgang mit Ressourcen gehört genauso dazu wie auf die Bedürfnisse der lokalen Bevölkerung und Umwelt Rücksicht zu nehmen. Uns allen ist klar, dass unsere fantastischen Landschaften die Touristen anlockt und die gilt es zu bewahren - natürlich auch für uns.

Schweiz Tourismus hat vor kurzem Ihr Nachhaltigkeitsprogramm vorgestellt. Damit soll ein konkreter Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung des Schweizer Tourismus geleistet werden. Für die Positionierung der Schweiz als Tourismusland ist das ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.

Auf ihrer Webseite erklärt Schweiz Tourismus worum es bei ihrer neuen Nachhaltigkeitsstrategie «Swisstainable» geht. Ihr Ziel ist es, die nachhaltigste Destination der Welt zu werden. Zusammen mit der gesamten Schweizer Tourismusbranche setzen Sie eine wirkungsvolle Bewegung in Gang. Wir finden das klasse. 

Das Nachhaltigkeitsprogramm spricht touristische Betriebe an - egal, ob sie sich erst auf dem  Weg in Richtung einer nachhaltigeren Entwicklung machen oder bereits eine umfassende Nachhaltigkeitszertifizierung aufweisen. Jeder Anbieter, der sich für Nachhaltigkeit einsetzt, kann mitmachen. 

Close-up of male hiker looking through binoculars in forest

Was können Touren- und Aktivitätenanbieter tun, um ihr Angebot nachhaltiger zu machen? Wir haben ein paar Ideen hier aufgelistet, doch die Möglichkeiten sind fast endlos.

Anreise mit ÖV
Das dichte Netz an öffentlichen Transportmitteln deckt fast jeden Winkel der Schweiz ab. Indem man den Gästen die Anreise-Möglichkeiten mit ÖV angibt und sie bei Bedarf an der Station abholt, kann das Auto zuhause bleiben. 

Regional einkaufen
Vielen Schweizer Restaurants kochen bereits mit Lebensmittel aus der Region und unterstützen damit die lokale Wirtschaft. Ermutigt auch Besucher lokal einzukaufen, zum Beispiel indem sie ihre Mitbringsel im kleinen Hofladen um die Ecke kaufen.

Abfall vermeiden
Was für die meisten von uns selbstverständlich ist: der Müll wird nicht liegen gelassen sondern mitgenommen. Schöne Plätze bleiben nur reizvoll, wenn sie sauber sind. Wer auf einer Tour Essen anbietet, sollte möglichst auf Wegwerfgeschirr verzichten und stattdessen z.B. wiederverwendbare Flaschen oder Mehrwegbecher mit ihrem Logo verschenken.

field of daisy flowers-1

Die Schweiz bietet beste Voraussetzungen die Nachhaltigste Destination der Welt zu werden. Wir werden unser Möglichstes tun, um das Vorhaben zu unterstützen. Nicht nur bei der Positionierung der Schweiz als Tourismusland ist Nachhaltigkeit ein wichtiger Faktor, auch für unser Leben in diesem schönen Land ist es essentiell, dass wir achtsam mit unseren Ressourcen umgehen.

Wer mehr über die Schweiz Tourismus Kampagne wissen möchte:  https://www.stnet.ch/de/swisstainable/

 



You May Also Like

These Stories on Partner

No Comments Yet

Let us know what you think